Mit der Cryo – Kryolipolyse wird Fett gezielt auf Eis gelegt

Kryolipolyse in Frankfurt

Hört sich gut an und ist es auch. Mit der Kryolipolyse bietet die foraesthetic lounge Frankfurt ein Verfahren an, das hartnäckigen Fettpolstern gezielt, schmerzarm und ohne Skalpell zu Leibe rückt. Die Cool Freeze Behandlung dauert rund eine Stunde und ist so schonend, dass das gewohnte Leben anschließend ohne jede Einschränkung sofort wieder aufgenommen werden kann. Statt essen zu gehen, kann die Mittagspause also durchaus auch zur Fettreduzierung genutzt werden.

Das neue Kälteverfahren Cryo – Kryolipolyse nimmt es besonders schonend und Nebenwirkungsarm mit Fettreserven auf. Wer am Bauch, an den Hüften oder Oberschenkeln jene ärgerlichen Depots loswerden will, die erfahrungsgemäß trotz Diät und Sport nicht weichen wollen, für den ist die Kryolipolyse bzw. die Coolfreeze-Methode optimal geeignet.

Was passiert während der Behandlung? Ein Applikator wird gezielt auf die Körperregion mit den Fettdepots aufgelegt. Er erzeugt einen leichten Unterdruck. Das kann in den ersten Minuten als etwas kühl empfunden werden; dieses Empfinden gibt sich jedoch schnell. Unter der Hautoberfläche geht es jedoch eiskalt zur Sache. Die Fettdepots werden auf Werte zwischen -4 und -9 °C abgekühlt und damit so geschädigt werden, dass sie nicht überlebensfähig sind. Die Behandlungstheorie beruht auf die Herbeiführung einer Apoptose bzw. Apoptosis (Zelltod) welche nach einer Kältetherapie eintreten kann.  In der Folge von den geschädigten Zellen werden Botenstoffe ausgesendet, die diese schließlich entsorgen. Das geschieht zunächst über das Lymphsystem und dann über die Leber.

Dieser Prozess schont die Haut, die Muskeln und die Gefäße – aber er braucht ein wenig Zeit. Es kann durchaus ein paar Wochen dauern, bis die Ergebnisse der Cryo-Kryolipolyse sichtbar werden. In einem Beratungsgespräch gehen wir auf Details dieses Verfahrens selbstverständlich genauestens ein.