Ein Facelifting ohne Vollnarkose? Straffere Konturen ohne Operationsnarben? Was sich beinah wie ein kleines Wunder anhört, ist heutzutage bereits gängige Realität in führenden medizinischen Beauty-Institutionen wie der foraesthetic Lounge Frankfurt. „Fadenlifting“ ist das Zauberwort, wenn es um eine Gesichtsverjüngung und -auffrischung geht, von der übrigens sowohl Damen als auch Herren nachhaltig profitieren können. In der Relation zwischen Aufwand und Ergebnis ist das Fadenlifting als medizinische Beautybehandlung kaum zu schlagen. Nur etwa eine halbe Stunde dauert eine Sitzung, deren positive Wirkung bis zu zwei Jahren anhalten kann. Das Fadenlifting von Herrn Dr. Roshanaei in der foraesthetic Lounge Frankfurt offeriert dabei eine Sofort- als auch eine Langzeitwirkung.

Durch Fadenlifting ohne Auszeit vom Alltag zu festeren Konturen

Es handelt sich beim Fadenlifting um ein sogenanntes non-invasives Verfahren – auch wenn das zugegeben nicht hundertprozentig korrekt ist. Tatsächlich wird das hauchfeine Fadenmaterial vom Herrn Dr. Roshanaei, Facharzt der foraesthetic Klinik Frankfurt, einige wenige Millimeter tief in die Haut eingebracht. Der Patient spürt davon jedoch kaum etwas; das Behandlungsempfinden ist in etwa mit dem einer Hyaluronbehandlung vergleichbar. Ist das von einem renommierten Hersteller eingebrachte Material in der nötigen Tiefe angekommen, arbeitet Herr Dr. Roshanaei die Fäden genau dort ein, wo die Konturen festen Halt benötigen. In aller Regel ist das die Kinnpartie. Obwohl ein Soforteffekt bereits unmittelbar nach der Behandlung zu sehen ist, geht diese in den folgenden Wochen etwas zurück. Durch die Kollagenbildung gibt es jedoch nach etwa 10 bis 12 Wochen einen erneuten „Ergebnisschub“.

Wer an einem Fadenlifting interessiert ist, braucht übrigens in der Regel keine Auszeit vom Alltag einzuplanen. Empfohlene Ruhezeiten oder ein „Verbot“ körperlicher Aktivitäten gibt es nicht. Es ist allerdings in Einzelfällen möglich, dass das Gesicht einige Tage eine leichte Schwellung aufweist. Für etwa zwei Wochen sollte jedoch kein Sport betrieben werden. In seltenen Fällen kann es abhängig vom Befund und von den benötigten Fäden zu einer Ausfallzeit von zwei bis drei Tagen kommen.

Ein positiver Nebeneffekt des Faceliftings sorgt für eine frischere und strahlendere Haut 

Das innovative Fadenmaterial, mit dem in der foraesthetic Lounge Frankfurt gearbeitet wird, wird vom Körper nach und nach vollständig resorbiert. Während dieser Zeit, die bis zu zwei Jahren betragen kann, kommt es allerdings zu einem äußerst erfreulichen Nebeneffekt. Die Resorption regt den Körper nämlich dazu an, vermehrt Kollagen zu produzieren. Zu den gefestigten Konturen gesellt sich deshalb auch noch eine erfrischte, strahlende Haut, die einen weiteren deutlich verjüngenden Effekt auf das Aussehen hat.

Ob Patienten nun eher an dem Sofort- oder am Langzeiteffekt interessiert sind – Tatsache ist, dass mit einem Fadenlifting die natürliche Attraktivität aufs Schönste unterstützt wird. Die individuellen Züge bleiben erhalten, die Uhr wird aber optisch um ein paar Jahre zurückgedreht. In Verbindung mit der Gabe von Hyaluronsäure kann übrigens auch verloren gegangenes Volumen, etwa an den Wangen, ersetzt werden.

Die Fachkräfte um in der foraesthetic Lounge Frankfurt und Herr Dr. Roshanaei begrüßen Sie gern zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch, in dem alle weiteren Fragen in Ruhe erörtert werden können.